Tür- und Fensterautomation

 

Insbesondere wenn Sie auf eine Gehhilfe, einen Rollator oder auf einen Rollstuhl angewiesen sind, ist es nicht immer einfach, Türen zu öffnen und wieder zu verschließen.


Aber auch ohne körperliche Einschränkungen schon ist es oft umständlich, durch eine Tür zu kommen, wenn man beide Hände voll mit Einkäufen hat. Es ist auch ein Stück Bequemlichkeit. Denken Sie nur daran, dass sich heute die Heckklappen vieler Autos per Knopfdruck öffnen und schließen lassen.


Haus- und Wohnungstüren wie auch die Türen innerhalb der Wohnung lassen sich mit automatischen Antrieben nachrüsten. Dabei können sogar Offenhaltezeiten individuell eingestellt werden. Je nach Bedarf gibt es die Möglichkeit, den Öffner per Schalter oder Fernbedienung zu steuern. Und was für Türen gilt, gilt für Fenster ebenso.


So können Sie alle Türen wieder problemlos passieren.


Elektrische Tür- und Fensterantriebe bedeuten für Menschen mit Behinderung und Rollstuhlfahrer ein absolut selbständiges Benutzen von Türen und ein selbständiges Öffnen und Schließen von Fenstern. Der Einsatz kann im Wohnbereich, am Arbeitsplatz oder im öffentlichen Bereich erfolgen.


Die Ansteuerung wird individuell mit Ihnen besprochen und angepasst.
 
Elektrischer Türantrieb in Funktion.
 
 
zurück nach oben
realisiert von Christian Reichelt Werbung & Marketing mit editly.